Konkurrenzverbot

Haben Sie Fragen zu Ihrem arbeitsvertraglichen Konkurrenzverbot oder möchten Sie eine Konkurrenzverbotsklausel formulieren? 

Rechtsanwältin Villiger prüft Ihr Konkurrenzverbot (ab CHF 200.-) und hilft Ihnen bei Verhandlungen. Kontaktieren Sie uns auf Tel. 043 535 00 85 oder per E-Mail.

Wann ist ein Konkurrenzverbot gültig und wirksam?

Konkurrenzverbote können entgegen geläufiger Meinung sehr wohl wirksam und durchsetzbar sein. Die Gültigkeit und Durchsetzung scheitert in der Praxis jedoch häufig an der ungenügenden Formulierung oder Form.

Ist das Konkurrenzverbot gültig und stark formuliert, kann es unter Umständen dennoch unverbindlich sein, weil weitere Voraussetzungen dazu fehlen, wie z.B. der Einblick in den Kundenkreis oder die Konkurrenzsituation etc.

Kann ein gültiges Konkurrenzverbot vom Gericht beschränkt werden?

Übermässige Konkurrenzverbote können nach Ort, Zeit und Gegenstand angemessen eingeschränkt werden.

Kann ein Konkurrenzverbot nachträglich dahinfallen?

Ein Konkurrenzverbot kann bei Wegfall von erheblichem Interesse dahin fallen oder wenn die Arbeitgeberin das Arbeitsverhälntis kündigt, ohne dass ihm der Arbeitnehmer dazu begründeten Anlass gegeben hat, oder wenn es dieser aus einem begründeten, von der Arbeitgeberin zu verantwortenden Anlass auflöst. 

Gilt ein Konkurrenzverbot auch für freie Berufe wie Ärzte, Treuhänder, Anwälte, Personalberater? 

Es gibt kein absolutes Verbot von Konkurrenzverboten für bestimmte freie Berufe. Es muss auch hier immer konkret geprüft werden, inwiefern die persönlichen Fähigkeiten für den Kunden massgebend sind. Dies wird z.B. bei  Anwälten und Ärzten oft bejaht.

Unsere Anwaltskanzlei befindet sich im Zentrum von Zürich. Weiteres zum Ablauf finden Sie hier.