Ihre Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht

Kontaktieren Sie uns direkt und unverbindlich per Telefon 043 535 00 85 oder per Internet, um Ihr Anliegen kurz zu schildern und einen Termin zu vereinbaren (keine telefonischen Rechtsauskünfte). 

Wir beraten Privatpersonen und Unternehmen in arbeits- und vertragsrechtlichen Fragen rasch, kompetent und persönlich. Die Anwaltskanzlei befindet sich im Zentrum von Zürich. 

Rechtsanwältin Tonia Villiger besitzt den Zusatztitel Fachanwalt SAV Arbeitsrecht. Hier erfahren Sie mehr zum Mandatsablauf. Gerne sind wir für Sie da.

Überblick über zentrale Themen im Arbeitsrecht:

 

Blog

Per 13. Januar 2022

  • Die Dauer der Isolation und der Quarantäne wurde von zehn auf fünf Tage verkürzt. Um die Isolation beenden zu können, muss eine Person weiterhin 48 Stunden ohne Symptome sein. Die Quarantäne wird auf Personen beschränkt, die mit einer positiv getesteten Person im selben Haushalt leben oder in ähnlicher Weise regelmässigen und engen Kontakt hatten. Von der Quarantäne ausgenommen sind Personen, die ihre letzte Impfdosis vor weniger als vier Monaten erhalten haben oder vor weniger als vier Monaten genesen sind (z.B. Geboosterte). Link

Per 1. Januar 2022

  • Revision des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG): Neu ist beispielsweise ein Widerrufsrecht des Versicherungsnehmers von 14 Tagen, eine Verjährungsfrist von 5 Jahren (ausser bei KTG) oder die zwingende Leistungspflicht für laufende Leistungspflichten der Versicherung bei Beendigung des Vertrages etc. 

Per 20. Dezember 2021

  • Verschärfte Corona-Massnahmen: Es gilt erneut eine Homeoffice-Pflicht. Zu Innenräumen von Restaurants, von Kultur-, Sport- und Freizeitbetrieben sowie zu Veranstaltungen im Innern haben zudem nur noch geimpfte und genesene Personen Zugang (2G). Als zusätzlicher Schutz muss an diesen Orten eine Maske getragen und es darf nur im Sitzen gegessen und getrunken werden. Wo die Maske nicht getragen werden kann, wie bei Blasmusikproben, oder wo nicht im Sitzen konsumiert werden kann, wie in Discos und Bars, sind nur noch geimpfte und genesene Personen zugelassen, die zusätzlich ein negatives Testresultat vorweisen können (2G+). Personen, deren Impfung, Auffrischimpfung oder Genesung nicht länger als vier Monate zurückliegt, sind von dieser Testpflicht ausgenommen. Private Treffen sind auf zehn Personen beschränkt, falls eine Person ab 16 Jahren dabei ist, die nicht geimpft oder genesen ist. Siehe Link. Weitere Infos rund um Corona. Zu früheren Blogeinträgen

 

Zum Archiv Anwalt Arbeitsrecht Zürich